Header
blockHeaderEditIcon

Fotoworkshop (8): Märzenbecher & Küchenschelle (Outdoor)


Ganz im Süden des Biosphärengebiets Schwäbische Alb ist jährlich eine einzigartige Märzenbecherblüte zu sehen. Tausende dieser Frühlingsboten sind im Wald zu entdecken. Man erkennt sie an ihren weißen, glockenförmigen Blüten mit grünen Flecken an der Spitze. Sie werden auch Frühlingsknotenblume oder großes Schneeglöckchen genannt.

Der Märzenbecher ist giftig, ca. 15 cm hoch und blüht vor allem auf feuchten und nährstoffreichen Böden im Halbschatten zum Frühlingsbeginn bis in den April. Die Pfanzen sind aufgrund ihrer Seltenheit streng geschützt. Wer genauer hinschaut, kann am Wegesrand auch knallrote, besonders schöne Pilze entdecken. Dabei handelt es sich um den seltenen Zinnoberroten Kelchbecherling. Mit einer Küche hat der Name Küchenschelle gar nichts zu tun. Er stammt eigentlich von der Verkleinerungsform "Küchen". Der Begriff „Schelle" lässt sich auf die Gestalt der halbgeschlossenen Blüte zurückführen. Sie erinnert an Kuhglocken, die auch Schellen genannt werden. Die Pfanze ist giftig. Märzenbecher, Küchenschellen u. den Kelchbecherling fotografieren wir möglichst an Orten abseits von Touristenpfaden. 

Die Termine finden abhängig von Blütezeit und Wetter statt und werden kurzfristig bekanntgegeben. Bei Interesse melden Sie sich bitte vorab an. In der Blütezeit sollten Sie zeitlich flexibel sein und auch kurzfristig einen Tag für den Fotoworkshop investieren können.

Leistungen :

  • Hin- u. Rückfahrt ca. 220 km
  • Intensive Fotobetreuung und Führung zu fotogenen Plätzen
  • Tipps u. Tricks der Fotografie
  • Intensive Bildbesprechung
  • Dauer ca. 8 Std.
  • Treffpunkt Studio Dettenhausen
  • Abfahrt ca. 09:00 Uhr  

Wanderungen von ca.10 km sollten Sie bewältigen können. Dieser Workshop ist nicht für Einsteiger geeignet, Sie sollten Ihre Kamera im manuellen Modus bedienen können. 

Ausrüstung mitzubringen:

  • Kamera mit Wechselobjektiven ( ca.14-200 mm)
  • Taschenlampe
  • Pol Filter !!!
  • Volle Akkus
  • Genügend Speicherkarten
  • Dezente, robuste Kleidung, festes wasserdichtes Schuhwerk

Exkursionsgebühr 160,- Euro p.P..  Maximale Teilnehmerzahl 3.
Geplante Kurstermine sehen Sie unten, Fragen bitte über das Kontaktformular.

Zusatz-Information: Da wir uns im Mittelgebirge befinden, können sich die äußeren Bedingungen (Wetter) schnell verändern. Bei dramatischer Wetterveränderung werde ich mich bemühen, ein Ausweichprogramm anzubieten. Für alle Veranstaltungen gilt, dass die Teilnahme und der Aufenthalt in der Natur auf eigene Gefahr stattfinden. Mit den üblichen Risiken im Wald, wie steilen u. rutschigen Passagen, herabfallenden Ästen, dornigem Gebüsch, stechenden Insekten ist naturgemäß zu rechnen. Schadensersatzansprüche der Teilnehmenden gegen den Veranstalter für Schäden, die dem Teilnehmenden im Zusammenhang mit der angebotenen Veranstaltung entstehen, sind - mit Ausnahme von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit - ausgeschlossen. Der Ausschluss gilt nicht bei einer schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit der Teilnehmenden. Eine Versicherung ist Sache des Workshopteilnehmers. Der Workshopleiter Claus Iden ist von jeglicher Haftung ausgeschlossen. Mit der Anmeldung an diesem Workshop bestätigt der Teilnehmer,  dass er diese Klausel gelesen und verstanden hat.
  

Footermenü
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*